Viessmann Wolf Vaillant Ecopumpen Warenkorb Kundeninfo
 
 
Paketangebote
Regeneratives Heizen
Brennwertgeräte
Speichersysteme
Brennersysteme
Abgassysteme
Ersatzteillisten
Ersatzteile
Förderungen & Rechner
Produktinfos 

 
Druckwächter DSF 152 F001

Druckwächter DSF 152 F001

6 - 16 bar Nirostahlfühler
 
Art.Nr.:640108
Lieferzeit: sofort lieferbar


 
inkl. MwSt (19%)

In den Warenkorb
 

Druckwächter Sauter DSF 152 F001

  • Einstellbereich: 6 bis 16 bar
  • Druckfühler aus Nirostahl, Werkstoff-Nr. 1.4104 und 1.4541 für agressive Medien
  • Kontaktbelastbarkeit max: 10(4)A bei ~250V oder 50Watt bei =250V
  • Kontaktbelastbarkeit min.: 100mA bei 24V
  • Vakuumbelastbarkeit: -1,0 bar
  • Umgebungstemperatur: -20°C. bis +110°C.
  • Schutzklasse: IP 65 (EN 60529)
  • funkstörarm nach EN 55014
  • Lebensdauer 250.000 - 1.000.000 Schaltungen (je nach Strombelastung)
  • TüV-Prüfkennzeichen: DWFS (SDBFS) ID: 0000006024

Die Druckbegrenzer der Baureihe DSF wird zur Überwachung des Drucks in Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen eingesetzt. Zudem kann er als Sicherheitsdruckbegrenzer (SDBFS, nach TÜV) eingesetzt werden. Der untere Schaltpunkt sowie die Schaltdifferenz lassen sich einstellen. Er ist konform mit mehreren Richtlinien wie z.B. der europäischen Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EWG Kat. IV und erfüllt die Bedingungen der IP-Schutzartprüfung IP65 nach EN60529.

Kompaktes Gerät für Rohrmontage oder Wandmontage (mit Zubehör)

  • Transparente Abdeckung aus schlagfestem Thermoplast
  • Einstellknopf für den unteren Schaltpunkt mit Skala, plombierbar
  • Einstellschraube für die Schaltdifferenz
  • Mikroschalter mit einpoligem Umschalter, Silberkontakt vergoldet
  • Druckanschluss G½A
  • Gerätestecker mit mitgelieferter Leitungsdose, berührungsgeschützt nach EN 60730 für flexibles Kabel von 6 bis 10 mm Aussendurchmesser

Typenübersicht Druckwächter DSF:

Typenübersicht
Für nicht aggressive Medien gibt es die Druckfühler in Messing (Serie DSB...)

Funktionsweise:

Sinkt der Druck unter den unteren Schaltpunkt (einstellbarer Sollwert Xs), dann schaltet der Kontakt von 1-3 auf 1-2 um. Steigt der Druck um die Schaltdifferenz XSd über den unteren Schaltpunkt, dann schaltet der Kontakt von 1-2 auf 1-3 um. Die Schaltdifferenz kann von aussen mittels Gewindestift eingestellt werden: Eine Umdrehung ändert die Schaltdifferenz um ca. 20% des gesamten Schaltdifferenz-Bereiches.

Funktion DSF Druckwächter

Hinweise:

Die Druckbegrenzer sind konform mit der europäischen Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EWG und gehören als Sicherheitsbauteile in die Gerätekategorie IV. Sie sind zugelassen für Flüssigkeiten und Gase die durch den Anwendungsbereich der DIN 3398 Teil 4 abgedeckt sind. Ebenso entsprechen die Geräte der Niederspannungs-Richtlinie 73/23/EWG und der EMV Richtlinie 89/336/EWG. Die Geräte können als Baugruppe im Sinne der Maschinen-Richtlinie 89/37/EWG Anhang II.B angewendet werden.

Die Geräte können als Sicherheitsdruckbegrenzer (SDBFS) für fallenden oder steigenden Druck eingesetzt werden, wenn eine elektrische Verriegelungsschaltung angewendet wird und die Anforderungen nach DIN 57116 und VDE 0116 erfüllt werden. Die elektrischen Betriebsmittel müssen VDE 0660 bzw. VDE 0435 entsprechen.

Abmessungen:

Abmessungen Druckwächter

Einen Kommentar schreiben 
*