Wolf Weishaupt Vaillant Ecopumpen Heizrechner Warenkorb Kundeninfo
 
 
Heizungsrechner
Paketangebote
Regeneratives Heizen
Gasheizungen
Ölheizungen
Abgaszubehör
Speicher / Boiler
Regelungen
Wärmeverteilung
Lüftung
Systemtechnik
Ersatzteillager
mehr...
Rechner
Checklisten
Restpostenmarkt
Lagerliste
Produktinfos 

 
FüllCombi BA 6628

FüllCombi BA 6628

zur automatischen Befüllung von Heizungsanlagen
 
Art.Nr.:9566931
Lieferzeit: 2-3 Tage

 
inkl. MwSt (19%)

 
In den Warenkorb
 

FüllCombi BA 6628 DN20 zur automatischen Befüllung von Heizungsanlagen. Die FüllCombi BA 6628 setzt sich aus Absperrung, Druckminderer, Manometer, Systemtrenner BA und  Abwasseranschluss zusammen. Sie enthält somit alle Bestandteile zur normgerechten Befüllung einer Heizungsanlage.

Bestandteile:

  • Absperrung,
  • Druckminderer,
  • Manometer,
  • Schmutzfänger,
  • Systemtrenner,
  • Verschraubungen und Wärmedämmschale.

Anwendungsbereich:

Die FüllCombi BA 6628 dient dem automatischen Be- und Nachfüllen von Warmwasser-Zentralheizungsanlagen entsprechend DIN 4751 Teil 2, 3 und 4. Gemäß DIN EN1717 wird sie fest mit der Trinkwasserleitung verbunden. Sinkt der Versorgungsdruck während des Füllvorgangs unter den Druck der Heizungsanlage, unterbindet der in der FüllCombi eingebaute Systemtrenner BA das Zurückfließen des Heizungswassers in die  Trinkwasserleitung. Auch Heizungswasser mit Inhibitoren (Korrosions- und Frostschutzmittel) lässt sich mit Hilfe der FüllCombi BA fest mit der Trinkwasserinstallation verbinden, dadurch entfällt der nicht normgerechte Schlauchanschluss. Nach erfolgtem Füllvorgang sollte die Absperrung der FüllCombi BA wieder geschlossen werden.

Einbau:

Die FüllCombi BA wird fest mit der Heizungsanlage verbunden. Die Armatur muss ständig zugänglich sein und darf nicht in Räumen montiert werden, in denen Überflutung oder Frost möglich sind. Der angeschlossene Entwässerungsgegenstand muss die austretende Entleerungsmenge aufnehmen können. Durch den Einsatz der FüllCombi  BA entfällt der Anschluss einer Schlauchverbindung für die Dauer des Füllvorgangs. Bei Anschluss der Fülleinrichtung ist die DIN EN 1717 zu beachten. Um die Funktion der Armatur dauerhaft zu gewährleisten, empfehlen wir das Vorschalten eines Trinkwasserfilters.

Die Rohrleitung ist vor dem Einbau sorgfältig durchzuspülen. Unter Berücksichtigung der Fließrichtung wird die FüllCombi direkt in die Heizungsleitung waagerecht und spannungsfrei installiert. Bei der  Montage der Anschlussleitung ist auf die Vermeidung von Stagnationswasser zu achten. Die FüllCombi BA ist zum direkten Anschluss an den Flansch des SYR Heizungsfilters geeignet.

Wartung:

Der Druckminderer der FüllCombi ist werkseitig auf 1,5 bar eingestellt. Zur Druckverstellung ist die Sicherheitsschraube im Einstellgriff zu lösen. Zur Reduzierung des Ausgangsdrucks, den Griff nach minus (–), zur Erhöhung in Richtung plus (+) drehen. Durch die Ausführung der Funktionsteile als Patronensystem ist es möglich, Wartung und Reparatur an der Druckminderer-Patrone  ohne Entleeren der Anlage auszuführen. Für den Systemtrenner BA besteht gemäß DIN EN 1717 die Pflicht zur regelmäßigen Wartung. Die in jeder Druckzone vorhandenen Anschlüsse für Kugelhähne ermöglichen mit dem entsprechenden Zubehör (Servicekoffer Art.-Nr. 6600.00.902) eine Funktionsprüfung der Armatur.

Daten Befüllkombi

Technische Daten
 Anschlussgröße:  DN 20
 Eingangsdruck:  max. 10 bar
 Ausgangsdruck:  0,5 - 4 bar
 Werkseinstellung:  1,5 bar
 Medien:  Trinkwasser
 Betriebstemperatur:  max. 30 °C (eingangsseitig)
 max. 60 ºC (ausgangsseitig)
 Einbaulage:  waagerecht, Trichteranschluss nach unten
Einen Kommentar schreiben 
*
  
 
passend zu... 
   
HeizungsCenter 3328
inkl. MwSt (19%)
 
   
Heizungsfilter HEIFIKO 3415
inkl. MwSt (19%)
 
   
Kreuzflansch 3415
inkl. MwSt (19%)