Wolf Weishaupt Vaillant Ecopumpen Heizrechner Warenkorb Kundeninfo
 
 
Heizungsrechner
Paketangebote
Regeneratives Heizen
Gasheizungen
Ölheizungen
Abgaszubehör
Speicher / Boiler
Regelungen
Wärmeverteilung
Lüftung
Systemtechnik
Ersatzteillager
mehr...
Rechner
Checklisten
Restpostenmarkt
Lagerliste
Produktinfos 

 
Kondensathebeanlage TP1

Kondensathebeanlage TP1

automatische Kondensathebeanlage mit integrierter wellenloser Permanentmagnet-Kugelmotorpumpe
 
Art.Nr.:7374796
Lieferzeit: 2-3 Tage

 
inkl. MwSt (19%)

 
In den Warenkorb
 
Kondensathebeanlage TP1
 
automatische Kondensathebeanlage TP1 von Laing mit integrierter wellenloser Permanentmagnet-Kugelmotorpumpe.
  • Sammelbehälter: 0,5 L Inhalt
  • max. Förderhöhe: 5,4 m Wassersäule
inklusive:
  • 6m Druckschlauch
  • Rückflussverhinderer
 
Pumpenkennlinie
 
Die Kondensatpumpe Laing TP1 ist eine Hebeanlage, die überall dort eingesetzt werden kann, wo eine Kondensatentsorgung nicht über natürliches Gefälle möglich ist. Die Laing TP1 ist für Kondensate aus folgenden Anlagen geeignet (Angaben beziehen sich auf Deutschland - bitte beachten Sie abweichende nationale Vorschriften im Einsatz in anderen Ländern):
  • Gas- und Ölbrennwertkessel mit einem pH-Wert von 2 und höher und einer Heizleistung bis 200 kW.
  • Klimaanlagen, Kühlschränke, Kühltruhen und Kühlvitrinen.
  • Luftentfeuchter, Verdampfer, etc.
Bei sehr sauren Kondensaten (pH-Werten kleiner 2,7), bei Verwendung von nicht schwefelarmem Heizöl und bei Anlagen mit einer Leistung von mehr als 200 kW ist eine Neutralisationsanlage vorzuschalten*. Bitte beachten Sie zusätzliche kommunale Abwasserbestimmungen. (Quelle: Laing)
 
Aufbau/Funktionsweise:
 
Die Laing TP1 besteht aus einem Auffangtank und einer Pumpe, die das Kondensat in einen Druckschlauch ableitet. Die Regelung schaltet die Pumpe ein und aus, zeigt den Betriebszustand an und gibt bei Störungen Alarm bzw. schaltet den Kessel ab. Bei der Entwicklung wurde eine Reihe von innovativen Verbesserungen gegenüber herkömmlichen Kondensatpumpen erreicht, die einen energiesparenden, dauerhaft leisen und störungsfreien Betrieb der Kondensat-Hebeanlage sicherstellen:

Tank:

Der Tank aus säurebeständigem ABS-Material fasst 0,5l Kondensat, und ist damit auch ausreichend wenn zusätzlich Regenwasser über den Schornstein anfällt. Trennwände im Tank verhindern sicher Wellenbewegungen der Kondensatflüssigkeit (verursacht durch das Einleiten) und vermeiden damit Regelungsstörungen. Die Trennwände gewährleisten auch die Bewegungsfreiheit des Magnetschwimmer bei zu tief oder schräg eingeführtem Kondensatzulaufschlauch. Um ein Blockieren der Pumpe vorzubeugen, ist im unteren Tankbereich ein Pumpensumpf integriert, in dem sich Schmutzpartikel ablagern können. Der Tank kann bei Bedarf einfach gereinigt und ausgespült werden. Über eine zweite Einfüllöffnung im Tankdeckel lässt sich darüber hinaus tropfendes Wasser aus dem Kessel-Sicherheitsventil in den Kondensattank einleiten und abführen. (Quelle: Laing)
 
Pumpe:

Im unteren Bereich des Behälters ist die besonders energiesparende Kugelmotorpumpe mit ECMTechnologie integriert, die nur einen Bruchteil des Stroms herkömmlicher Kondensatpumpen verbraucht. Der elektrische Teil der Pumpe ist dabei komplett vom nassen Teil getrennt, und damit sicher gegen Spritzwassereinflüsse geschützt. Die Laing TP1 ist allseitig umschlossen; unbeabsichtigtes Berühren von elektrischen Kontakten (z. B. durch Lüftungsschlitze) ist nicht möglich. Die Kugelmotorpumpe der Laing TP1 arbeitet sehr leise. Das einzig bewegliche Teil der Pumpe ist eine sphärisch geformte Rotor-/Laufradeinheit, die sich
auf einer ultraharten, verschleißfesten Keramik-Lagerkugel abstützt. Da bei Kugelmotorpumpen prinzipbedingt ein Entstehen von Lagerspiel - und damit eine Geräuschzunahme - nicht möglich ist, bleibt der leise Lauf auch über die gesamte Lebensdauer der Pumpe erhalten. Ein Blockieren der Kondensatpumpe TP1 kann im Regelfall nicht eintreten. Da der Rotor magnetisch gehalten wird und kleinen Schmutzteilchen ausweichen kann, ist auch nach längerem Stillstand ein sicherer Anlauf gegeben. (Quelle: Laing)
 
Regelung:

Bei der Kondensatpumpe Laing TP1 erfolgt das Ein- und Ausschalten sowie die Auslösung des potentialfreien Alarmkontakts über eine elektronische, berührungsfreie Füllstandserkennung. Elektronische Hall-Sensoren, die sich auf der Platine direkt hinter der Tankwand befinden, werden über einen kleinen Magneten in einem Schwimmer ausgelöst, der sich im Tank befindet. Der Vorteil dieser Konstruktion liegt vor allem in einem sicheren Schutz gegen korrosionsbedingte Störungen, die
bei sonst üblichen elektrischen Schwimmerschaltern auftreten können.
 
Neutralisationspflicht
Eine Neutralisation ist dennoch erforderlich:
*1 bei Ableitung des häuslichen Abwassers in Kleinkläranlagen,
*2 bei Gebäuden und Grundstücken, deren Entwässerungsleitungen die Materialanforderungen nach ATV-DVWK-A 251 Abschnitt 5.3 nicht erfüllen,
*3 bei Gebäuden, die die Bedingungen der ausreichenden Vermischung nach ATV-DVWK-A 251 Absatz 4.1.1 nicht erfüllen.
Einen Kommentar schreiben 
*
  
 
passend zu... 
   
Wartungs-Set V NO-5
inkl. MwSt (19%)
 
   
Aktivkohlefilter
inkl. MwSt (19%)
 
   
Wartungs-Set für Aktivkohlefilter
inkl. MwSt (19%)
 
   
Neutralisationsbox
inkl. MwSt (19%)
 
   
Wilo DrainLift CON
inkl. MwSt (19%)
 
 
Dokumente 
 Laing TP1